SEBASTIAN MÜLLER MACHT KOMMUNIKATIONSKONZEPTE FÜR FILM, KUNST UND KULTUR

ARBEITEN

KONTAKT

ARBEIT

09

HINTER DEM SCHNEESTURM

Das Projekt

Levin Peter und Elsa Kremser, GründerInnen der Filmproduktionsfirma RAUMZEITFILM, kontaktierten mich im Sommer 2015, weil sie auf der Suche nach passenden Pressetexten für Levin Peters ersten abendfüllenden Kino-Dokumentarfilm „Hinter dem Schneesturm“ waren. Bisherige Reviews und Entwürfe waren für beide wenig zufriedenstellend gewesen, da sie den Film zu sehr als dokumentarische Aufarbeitung der Vergangenheit von Levin Peters Großvater als Wehrmachtssoldat positioniert hatten.

Nachdem ich den Film das erste Mal gesehen hatte, wusste ich, warum: die verschwiegene Zeit bei der Wehrmacht war zwar ein Stein des Anstoßes für die Arbeit an diesem Film und auch eines seiner prägenden Elemente. Trotzdem macht Levin Peters erzählerische und visuelle Ästhetik unmissverständlich klar, dass er diesen Menschen, der als Soldat unter den Nazis auf ukrainischem Boden gekämpft hatte, zunächst nur als liebevollen Großvater, als fest verankerten Teil seiner Familie kennt. Mir wurde klar, dass der Film weniger ein Aufarbeitungsversuch des Nationalsozialismus, sondern vielmehr eine Suche nach der Antwort auf die Frage war, wie solch eine biographische Anomalie, zwei so unterschiedliche Seiten ein und desselben Menschen innerhalb eines Lebens möglich sein konnten.

Paradoxerweise war es ein einziger kurzer Satz, im Film beiläufig von einem ukrainischen Bauern geäußert, der die Essenz des Films in all ihrer Vielschichtigkeit zum Ausdruck brachte. Er war schließlich der inhaltliche und rhetorische Ausgangspunkt, um dessen assoziative und sprachbildliche Stärke ich meine finalen Entwürfe für die Pressetexte anlegte.

 

HINTER DEM SCHNEESTURM
Ein Dokumentarfilm von Levin Peter
Eine Produktion der Filmakademie Baden-Württemberg
World Sales: DECKERT DISTRIBUTION

hinterdemschneesturm.de

FAKTEN

PROJEKTUMFANG

Filmsynopsis für Festivals und Weltvertrieb

AUFTRAGGEBER

Levin Peter & Elsa Kremser

AUFTRAGZEITRAUM

Juni - August 2015